Digital Spark background

Zu­kunfts­for­schung

Wie können wir jetzt schon etwas über die Zukunft erfahren? Welche Trends zeigen sich schon und welche Herangehensweisen helfen uns, herauszufinden, welche Zukünfte möglich sind?

Lern­settings

Modular: 8x90 Minuten
oder
Projektwoche: 5 Tage

Bezugs­fächer

Biologie, Chemie, Sozial­wissenschaften, Politik, Geschichte und Ethik/Philosophie

Sozial­formen

Klein­gruppen­arbeit
Einzel­arbeits­phasen
Plenarphase

Zukunfts­kompetenzen

Kollaboration, Kreativität, Empathie, Reflexion

Inhalte

Wie wird Zukunft entschieden? Zukunft ist nicht etwas Fernes und Unbeeinflussbares, Zukunft wird jeden Tag von uns gemacht.
In diesem Digital Spark setzen deine Schüler*innen sich intensiv mit Themen der Zukunftsforschung auseinander und haben die Möglichkeit Methoden wie Szenariotechnik auszuprobieren.
Dieser Digital Spark ist in drei Teile aufgeteilt (Discover, Create und Share). Deine Schüler*innen arbeiten in Kleingruppen von 3-5 Schüler*innen und kommen immer wieder in Plenarphasen zusammen. Am Ende des Digital Sparks haben deine Schüler*innen sich nicht nur intensiv mit einem Thema auseinander­gesetzt, sondern auch eine eigene Projektidee verwirklicht.

  • Teil 1
    Discover-Phase

    Im Discover Teil bauen deine Schüler*innen Wissen zu den wichtigsten Aspekten von Zukunftsforschung auf. Das Wissen ist in Form von Texten, Illustrationen und Videos von Expert*innen aufbereitet. Um die Inhalte zu vertiefen bekommen deine Schüler*innen Arbeitsaufträge, die sie auf einem digitalen Whiteboard kollaborativ bearbeiten.

  • Teil 2
    Create-Phase

    In der Create-Phase erarbeiten deine Schüler*innen ihre eigenen Projekte. Sie werden dabei darin bestärkt, neue digitale Tools auszuprobieren und für sie neue Formate zu erstellen. Diese Phase fördert die digitalen Fähigkeiten deiner Schüler*innen und ihre Kreativität.

  • Teil 3
    Share-Phase

    In der Share-Phase teilen deine Schüler*innen ihre selbst erarbeiteten Projekte miteinander. Dafür steht ihnen ein sogenannter digitaler Showroom zur Verfügung. Durch das Teilen der Projekte üben deine Schüler*innen ihre Präsentations­fähigkeiten.

Du kannst dich kostenlos registrieren und den Workshop sofort erstellen.

Workshop erstellen

Einblicke

Community Guidelines

Expert*innen

Zukunftscollage

Zukunftskompass auf dem Whiteboard

Future Cone

Zukunftsrad

Projektskizze auf dem Whiteboard

Voraus­setzungen

Die Digital Sparks sind eine Online-Lernplattform. Das bedeutet, dass die Schüler*innen kollaborativ im Internet zusammenarbeiten. Für die Durchführung sind daher einige technischen Voraussetzungen zu erfüllen.

  • stabiles Internet für den Zugriff auf die Inhalte, egal ob Remote oder in Präsenz

  • Kamera und Mikrofon bei Remote-Arbeit oder zum Erstellen der Projekte

  • guten Internet Browser (wir empfehlen Google Chrome)

  • ausreichende Rückzugs­möglichkeiten für ungestörte Gruppenarbeit in Präsenz

  • Kopfhörer für Schüler*innen

  • Schreibzeug, für persönliche, analoge Notizen

  • mindestens 1 Laptop oder Tablet pro 2 Schüler*innen

Expert*innen

Aileen Moeck ist Zukunftsforscherin und Expertin für Innovation und Transformation mit der Mission Menschen zu aktiven Zukunftsgestalter*innen zu machen, die eigene visionäre und progressive Ideen in die Welt tragen. Sie ist Bildungsaktivistin und Gründerin der gemeinnützigen Bildungsinitiative «Die Zukunftsbauer». Für ihr Engagement, Zukunftsdenken an Schulen zu bringen, wurde sie 2018 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Wissenschaftsjahres «Arbeitswelten der Zukunft» ausgezeichnet. Ihren hier entwickelten Zukunftsgestaltungsansatz durfte sie 2019 als Botschafterin für Futures Literacy bei der UNESCO in Paris vorstellen.

Jetzt Digital Sparks starten!

Du bist unsicher, welches Format das Richtige für dich und deine Klasse ist? Wir beraten dich gerne!

Du kannst dich kostenlos registrieren und den Workshop sofort erstellen.

Workshop erstellen